www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Wanderung
Wegpunkt
Kieneck
Die Hütte über dem
Triestingtal


Kieneck

In den Gutensteiner Alpen gelegen, gehört die Enzianhütte auf dem Kieneck deswegen zu den beliebtesten Hütten, weil sie echten Hüttenflair versprüht und weil sie auf einem 1.107 m hochgelegenen, einmaligen Bergbalkon thront.
Bergsteigen ist nur spannend, weil wir Mängelwesen sind.

Reinhold Messner

Mehr Wegpunkte >



Event-Tipp
Taurus Iron Bike

Mit dem "Taurus Iron Bike" wird vom 8. bis 16. April 2018 in der Türkei eines der längsten Radrennen der Welt stattfinden! Das Mehrtages-Etappenrennen führt in 9 Tagen über 808 Kilometer und 20.350 Höhenmeter von Fethiye nach Side durch eine der schönsten Regionen der Welt führen.
Taurus Iron Bike

Lesetipp
Lesetipp
Das neue Land der Berge

Partnerschaften: Die Frauen hinter den Alpinpromis – Melker Alpenvorland: Wandern nach Römerart – Himmelslogen in den Chiemgauer Bergen – Ötztaler Alpen: Geigenkamm-Höhenweg – Die Höhlen des Untersbergs – Trekking in Swanetien (Kaukasus/Georgien) – Sicherheit: Alpines Wandern – Praxistest: Daunenschlafsäcke – Trends: Trailrunning, Packrafting, Bikepacking – Gastkommentar: Günter Abraham, der neue Bundesgeschäftsführer der Naturfreunde
> Editorial
Land der Berge

Service
Was kosten die Berge?

Neben den vielen Eindrücken, die man auf einer mehrtägigen Tour von Hütte zu Hütte erhält, spielen natürlich die Kosten und die Finanzierung einer Hüttenwanderung eine wichtige Rolle. Wer in Mitteleuropa unterwegs ist, ist preiswerter unterwegs als etwa am Kilimanjaro.
Finanzierung

Berg-News-Ticker
News Neue Ausstellung: Gletscher.Leben – am Anfang war das Eis …
Mit der neuen Ausstellung „Gletscher.Leben“ im Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) gewährt die Groß-glockner Hochalpenstraßen AG in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein und dem Kärntner Nationalparkfonds tiefe Einblicke in den Lebensraum Gletscher. Das Zentrum der Ausstellung bildet eine über 6.000 Jahre alte Zirbe, die im Herbst 2014 im Gletschervorfeld der Pasterze gefunden wurde. Glücklichen Umständen ist esGletscherleben zu verdanken, dass der „Gletscherbaum“, zerteilt in zwei Teile mit gesamt 1700 Kilogramm und 7,9 Metern Länge, nicht von der Kraft und dem Gewicht des Gletschers in Bruchstücke zermahlen wurde. In einer aufwendigen Bergungsaktion konnte die Zirbe geborgen und wissenschaftlichen Untersuchungen unterzogen werden. Die Zirbe macht ahnbar, dass dort, wo heute Eis regiert, vor Tausenden Jahren Bedingungen herrschten, die sowohl das Keimen einer Zirbe als auch ihr Heranwachsen zu einem mächtigen Baum ermöglichten. Diesem Wechselspiel zwischen fruchtbarem Boden und eisigen Massen geht die Ausstellung Gletscher.Leben auf den Grund. Die Ausstellung im Besucherzentrum Kaiser-Franz-Josefs-Höhe der Großglockner Hochalpenstraße ist täglich von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.
www.grossglockner.at

Das neue Buch
Bergstegierdörfer
Mark Zahel

Bergsteigerdörfer

Berge erleben, wo die Alpen noch ursprünglich sind

Tyrolia
In diesem großzügig illustrierten Bildband werden alle diese Bergsteigerdörfer mit ihren schönsten Tourenmöglichkeiten für Wanderer und Bergsteiger erstmals ausführlich vorgestellt. Aus authentischem Erleben versteht es der Autor, diese "Orte guten Bergsteigens" in all ihrer Unterschiedlichkeit zu charakterisieren und erlebbar zu machen ...


Bergnews.com

Aktualisiert am 14. September 2017
| Powered & created by Tom Rambauske
ì