www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

 

Durch die

Villgrater
Berge

Titelbild

Begangen, fotografiert und beschrieben von Tanja & Johnny

Wer sehnt sich nicht zwischendurch nach ein paar erholsamen Tagen? In Zeiten, wo die bekannten und berühmten Berggebiete immer mehr überlaufen sind, sind die Villgratner Berge zum Genießen die Empfehlung.


Tag 1

Hopfgarten (1107m) - Zirbenalm (1907m) - Firstkogel (2136m) - Blosalm (1800m)

HM 1000m / GZ 5 Stunden

 

 

 

 

Zirbenalm

Vom Parkplatz in Hopfgarten starteten wir um 13 Uhr. Zuerst gingen wir eine Stunde gemütlich durch Wald und Feldwegen entlang. Weil der direkte Weg zur Blosalm zu einfach gewesen wäre, bogen wir links ab Richtung Zirbenalm und Firstkogel.

Firstkogel

Nach dem Abstieg zurück zur Zirbenalm dauerte es noch 1½ Stunden bis zum Schlafquartier in der Bloshütte, die wir um etwa 18 Uhr erreichten. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen, obwohl oder gerade weil wir die einzigen Gäste waren.

Bloshütte


Tag 2

Blosalm (1800m) - Geigensee (2409m) - Regenstein (2891m) - Villgrater Joch (2583m) - Volkzeiner Hütte (1886m)

HM 1000m / GZ 5 Stunden

 

 

 

Am Gipfel des Regensteins

Da ja Stress in dieser Gegend absolut unangebracht ist, hatten wir das Frühstück für 9 Uhr geplant. Um 10 Uhr machten wir uns auf den Weg. Nach 1½ Stunden kamen wir bei herrlichem Wetter zum Geigensee und mussten dort gleich einmal eine Stunde Pause einlegen.

Geigensee

Nach einer weiteren Stunde Aufstieg verbrachten wir mehr als eine Stunde allein am Gipfel des Regenstein.

Der Abstieg war anfangs etwas vereist und nicht ungefährlich. Daher gingen wir eine Stunde bis zum Villgrater Joch. Der weitere Weg war wieder problemlos und so erreichten wir nach 1½ Stunden um 17.30 Uhr die Volkzeiner Hütte.

Volkzeiner Hütte

Auch dieser Hort ist urgemütlich und wir schlafen allein in einem 12er-Matrazenlager.


Tag 3

Volkzeiner Hütte (1886m) - Gsaritzer Törl (2561m) - Hochwand (2730m) - Kleinitzer Törl (2614m) - Hochalm Spitze (2797m) - Gagenalm (1998m) - Hopfgarten (1107m)

HM 1000m / GZ 6,5 Stunden

 

 

Am "Angezuckerten Grat"

An diesem Tag verlassen wir die Volkzeiner Hütte schon kurz vor 9 Uhr. In der Nähe der Hütte werden wir noch von einigen Schafen aufgehalten:

Johnny, der Autor dieser Tourenbeschreibung

Schließlich gelingt es uns dennoch nach 1½ Stunden am Gsaritzer Törl zu stehen. Von dort marschieren wir weiter zum ersten Gipfel. In der Nacht hat es die höchsten Stellen wunderschön angezuckert. Am Grat wandern wir weiter hinab zum Kleinitzer Törl und wieder hinauf zu einem der schönsten Gipfelkreuze - das der Hochalmspitze:

Gipfelkreuz der Hochalmspitze

Die gesamte Marschzeit an dieser Stelle betrug etwas mehr als 3 Stunden.

Der Abstieg zu unserem Ausgangspunkt dauerte schließlich gute 3 Stunden.