www.BergNews.com
www.bergnews.com www.bergnews.com

Mountainbiken rund um Wien

Follow us to facebook

Ein idealer Schneeschuhberg
Buchberg

Buchberg

Schneeschuhwanderung, Türnitzer Voralpen, 2015; Text/Bilder: © Thomas Rambauske

Der unscheinbarere Hügel über dem Traisental entpuppt sich als idealer Schneeschuhberg – nicht allzu lang, nicht allzu steil, dafür aber sehr still, abwechslungs- und aussichtsreich.

Die Route

Das Angenehme an dieser Tour: Ausgangs- und Endpunkt sindUnterwegs per Bahn zu erreichen, weshalb die Karre getrost in der Garage zurückgelassen werden kann. Also steigen wir am Bahnhof Traisen aus dem Zug, überqueren auf der Bahnstraße die Traisen und die Traisen-Bundesstraße. Gleich gegenüber weiter den Güterweg Pfeilerberg hoch durch die Annenhofsiedlung. Sobald die Straße nach rechts wendet, legen wir die Schneeschuhe an und streben geradeaus und auf einem unmarkierten Karrenweg etwas steiler durch Wald bergauf. Danach folgt eine weite Wiesenlandscahft, deren Bäume auf eine Streuobstweise hindeuten. Nun geradewegs auf ein Gehöft zu, um es herum und danach rot markiert nordöstlich auf einem Feldweg weiter über Weisen aufwärts. Schließlich quer über eine meist glatt geblasene Schneewiese auf die zwei Windräder und das große Gipfelkreuz des Buchbergs zu (621 m). Die Windräder stören nicht, schließlich sind sie ein Zeichen eines neuen Umweltbewusstseins, irgendwo müssen sie ja stehen. Ein Stein erklärt, was man an klaren Tagen sehen könnte, wie etwa Paris in 1.100 km Entfernung ;-). Hinter dem Gipfelkreuz finden wir auch jener Markierung, der wir nach Rotheau folgen: Zunächst einige Meter nach Nordwesten, dann rechts in Hochwald. Der Weg führt zu einer Wiese und zu einem Karrenweg, der in Wald zieht und in Serpentinen zu einem Sattel führt. Ab nun an mehreren Gehöften vorbei, abwechselnd durch Wald und Wiese und über den Halterberg (Kreuz) nach Rotheau und zur Bahnhaltestelle Rotheau-Eschenau hinunter.

Ausblick

Lexikon: Die Traisen

Der Fluss hat eine Länge von 80 Kilometern und ein Einzugsgebiet von rund 1000 Quadratkilometern, das sich über einen Höhenbereich von 1750 bis herab auf 180 Meter erstreckt und ein Viertel der niederösterreichischen Kalkalpen entwässert. Darunter sind die hohen Kalkstöcke von Gippel und Göller sowie die Bergmassive von Reisalpe, Tirolerkogel, Türnitzer Höger (alle um 1400 m) und der ausgedehnte Block des Traisenberges (1230 m). Das gesamte Flusssystem misst etwa 530 Kilometer Fließgewässer.
Quelle: Wikipedia (mehr erfahren >>>)

Ausgangspunkt:
Route:
Traisen (344 m, Bahnhof) – Buchberg (621 m) – Rotheau-Eschenau (341 m)
Gesamthöhenmeter:
Pfeil up Pfeil down 280
Gesamtgehzeit (in Stunden):
Pfeil up Pfeil down ca. 2 Std.
Schwierigkeiten:
Keine
Eignung für Kinder:
Wenn gehfreudig, gut geeignet
Eignung für Hund & Katz':
Wenn gehfreudig, gut geeignet
Ausrüstung:
Einkehrmöglichkeiten:
Keine
Karte:

© 2015 www.Bergnews.com